Neuropathia vestibularis

Die Funktionsstörung oder der Ausfall eines Gleichgewichtsorganes oder der Gleichgewichtsnerven findet sich auch gehäuft im höheren Lebensalter.

Beschwerdebild:
Akut einsetzender, über Tage anhaltender, heftiger Drehschwindel mit Übelkeit und Erbrechen, Gangunsicherheit mit Fallneigung. Gelegentlich kommt es in den Tagen vorher bereits zu kurzdauernden Drehschwindelattacken, bevor der Dauerschwindel einsetzt. Die Intensität des Schwindelgefühls wird durch die Lage und durch rasche Bewegungen verändert.

Bei der neurologischen Untersuchung finden sich in der Akutphase neben der Gangunsicherheit mit Fallneigung auch unwillkürliche Augenbewegungen (Nystagmus). Bei einer Spülung des äußeren Gehörganges ("kalorische Spülung") mit Registrierung der Augenbewegungen läßt sich auf dem erkrankten Ohr häufig eine fehlende oder abgeschwächte Reaktion nachweisen. Ergänzende Untersuchungen können zum Nachweis oder Ausschluß z.B. einer Durchblutungsstörung oder Entzündung im Hirnstammbereich ebenso wie eine HNO- und augenärztliche Untersuchung notwendig sein.

Ursache:
Durch Ausfall oder Funktionsstörung eines Gleichgewichtsorganes oder - nerven kommt es zu einer Störung in dem Informations-Gleichgewicht zwischen den in beiden Ohren lokalisierten Gleichgewichtsapparaten. Diese Imbalanz löst das Schwindelgefühl aus. Neben lokalen Entzündungsveränderungen können auch Durchblutungsstörungen, eine toxische Schädigung oder ein Trauma zu dieser Erkrankung führen.

Behandlung:
In den ersten Tage erfolgt zur Linderung des Schwindels und der Übelkeit eine medikamentöse Behandlung. Im weiteren Verlauf ist dann ein intensives Gleichgewichtstraining, evtl. unter krankengymnastischer Anleitung, am wichtigsten, da sich hierdurch das Gehirn an die Imbalanz der Informationen aus beiden Gleichgewichtsorganen anpassen kann und dies zentral zu einer Unterdrückung des Schwindelgefühles führt.

 



Statistiken
Besucher gesamt: 160.146
Besucher heute: 22
gerade online: 0
Seitenaufrufe gesamt: 497.675
Seitenaufrufe diese Seite: 635